Vorbereitungen zum schnellen Renovieren

 

Gute Vorbereitung ist bei Renovierungsarbeiten das A und O und das vor allem, wenn Frau oder Mann zeitlich unter Druck steht, was bei einer anstehenden Wohnungsübergabe meistens der Fall ist. Gute Vorbereitungen beinhalten vor allem ein gutes Zeitmanagement, eine gut durchdachte Einkaufsliste und ein gutes Personalmanagement bzw. die sinnvoll organisierte Hilfe von Freunden und Bekannten. Was Sie im Vorfeld der Renovierungsarbeiten unbedingt beachten sollten, soll im Folgenden skizziert werden.

 

Dinge die zu organisieren sind

 

1. Zeitplan: Listen Sie die Dinge auf die zu tun sind, erstellen Sie einen Zeitplan und kalkulieren Sie dabei einen Reservetag ein und nehmen Sie sich in der Firma rechtzeitig und ausreichend frei.

Wenn Sie nur schwer einschätzen können, wie viel Zeit Sie pro Arbeitsgang und insgesamt einplanen sollen, dann können Ihnen die folgenden Schätzwerte vielleicht helfen:

 

Tapeten entfernen: Vorausgesetzt es ist eine Tapetenschicht zu entfernen die zwei bis dreimal mit abwaschbarer Farbe gestrichen wurde (der häufigste Fall) und wenn wir ein 20qm-Zimmer als Beispiel nehmen, dessen Decke nicht mit tapeziert wurde, benötigen Sie als Einzelperson für das Entfernen der Tapete einen Arbeitstag von ca. 10 Stunden. Sind mehrere Tapetenschichten zu entfernen ist eine Zeitschätzung schwer. Dafür müsste man wissen wie die jeweiligen Schichten beschaffen sind und das erfährt man leider erst beim Entfernen. Machen Sie vor Beginn der Tätigkeit also unbedingt einen Testabriss der Tapete um in Erfahrung zu bringen mit wieviel Schichten Sie es zu tun bekommen. Handelt es sich um mehrere Schichten, dann planen Sie für einen 10qm-Zimmer auf jeden Fall zwei bis drei Tage. Ähnliches gilt, wenn auch die Decke tapeziert ist (plus 1 Tag).

TIPP: Tapetenentfernen ist eine Tätigkeit die rein grobmotorische Handgriffe erfordert und die nicht unbedingt bei Tageslicht erledigt werden muss. Sie können diese Arbeit gerne auf die Abend- oder Nachtstunden legen, also auf Zeiten, in den man nicht über sein volles Konzentrationsvermögen verfügt. Wenn Sie sich mit Kaffee u.ä. entsprechend puschen, sind das vielleicht sogar die besten Zeiten für diesen unbeliebten Job. Das Lackieren, vor allem dass der Türen, sollten Sie dagegen unbedingt auf die Tagesstunden legen, wenn Sie konzentriert und die Wohnung hell ist.

NOCH EIN TIPP: Wenn das Entfernen von Tapeten verlangt wird, dann erledigen Sie das auf jeden Fall zuerst. Diese Arbeit kostet am meisten Zeit und erzeugt Unmengen von Dreck und Müll, der um um keinen Preis auf frisch lackierte Türen und Fußleisten fallen darf es sei denn, Sie möchten ein zweites Mal lackieren

 

Heizkörper lackieren: Für einen durchschnittlich großen Heizkörper benötigen Sie inkl. aller Vorarbeiten wie Säubern, Anlaugen und Abkleben in der Regel nur 60 Minuten. Auf diesen Wert ist einigermaßen Verlass, denn beim Lackieren von Heizungen gibt es selten böse Überraschungen und man kann dabei wirklich nicht viel verkehrt machen.

 

Tür lackieren: Eine durchschnittlich große Tür und der dazugehörige Rahmen (Zarge) ist inkl. aller Vorarbeiten wie wie Säubern, Anlaugen und Abkleben in ca. 2 Stunden lackiert. Auch auf diesen Wert ist einigermaßen Verlass, vorausgesetzt Sie müssen an der Tür keine Ausbesserungen mit Spachtelmasse vornehmen. Der Einsatz von Spachtemasse verzögert die Sache um ca. 12 Stunden, denn so lange braucht die Masse um durchzutrocknen und bevor sie nicht durchgetrocknet ist, können Sie die entsprechende Stelle nicht glattschleifen und lackieren.

 

Fußleisten lackieren: Die Fußleisten eines 20qm-Zimmers sind inkl. aller Vorarbeiten wie wie Säubern, Anlaugen und Abkleben in ca. in ca. einer Stunde lackiert. Allerdings auch nur dann, wenn keine Spachtelmasse zu Einsatz kam (siehe Tür lackieren), was bei Fußleisten jedoch seltener der Fall ist.

 

Endreinigung: Bedenken Sie, dass eine Wohnung stets besenrein übergeben werden muss. Sie müssen also nicht die Fenster putzen, doch die Wohnung muss nach Ende aller Arbeiten noch einmal von Grund auf gereinigt werden. Wie lange Sie für diese Endreinigung benötigen hängt davon wie sauber Sie beim Lackieren gearbeitet haben. Vorausgesetzt Sie haben sauber gearbeitet, können Sie für die Endreinigung ca. 3 Stunden planen.

 

 

2. Personalplanung: Machen Sie eine gute Personalplanung. Loten Sie frühzeitig aus, wer Ihnen wann helfen kann und holen Sie sich die Hilfe vor allem für das Entfernen von Tapeten. Das ist definitiv die nervigste und zeitintensivste Tätigkeit vor einer Wohnungsübernahme Türen und Heizkörper können Sie locker im Alleingang machen, doch beim Tapetenabkratzen kann man ganz schnell ganz einsam werden.

 

3. Einkaufen: Nehmen Sie sich Zeit für einen gut durchdachten Einkaufszettel. Prüfen Sie was Sie alles im Baumarkt kaufen müssen und kalkulieren Sie nicht zu knapp, sondern großzügig. Überschüssiges Material können Sie später problemlos zum Baumarkt zurückbringen. Ein Problem haben Sie aber, wenn Sie mitten beim Arbeiten feststellen dass Sie z.B. zu wenig Lack gekauft haben und das am besten noch an einem Sonntag, wenn alle Baumärkte geschlossen haben.

 

4. Richten Sie sich ein: Da Sie aus der Wohnung rauswollen und nur noch die auferlegten Schönheitsreperaturen durchführen müssen, ist davon auszugehen, dass die Wohnung leer ist. Da Sie aber so ohne alles in der Wohnung nicht arbeiten können, sorgen Sie dafür, dass folgende Dinge in der Wohnung vor Beginn der Arbeiten präsent sind:

- ausreichend Beleuchtung, also genügend Steh- und Klemmlampen mitbringen

- eine Stromverlängerung, damit Sie die Lampen auch wie gewollt aufstellen können

- eine Garnitur Kleidung die Sie beim Arbeiten verwenden und die nach Abschluss der Arbeiten wegwerfen können

- ein Stück Kernseife

- Handtücher

- Toilettenpapier

- Mülltüten

- alles was Sie für die Endreinigung der Wohnung und zum Saubermachen zwischendurch benötigen, also einen Besen, Handfeger und Schaufel, Schrubber, Feudel, Schwämme und Lappen, Reinigungsmittel, Terpentinersatz, große blaue Müllbeutel.- ausreichend Essen und Getränke

- eine Thermoskanne Kaffee

- ein Radio (am besten eines mit CD-Player, weil Radiohören manchmal nervt)

 

Das wars. Befolgen Sie die Tipps dieser Seite, kann eigentlich nichts schiefgehen.

RAUS AUS DER ALTEN WOHNUNG MIT WENIG AUFWAND

schnellrenovieren.de